Lernbauernhof

 

Potenzialentfaltung – Sozialkompetenz – Selbstvertrauen

Unseren Kindern wird im heutigen Schulalltag viel abverlangt. Stress, Demotivation und Ängste können entstehen und das Familienleben dadurch sehr belasten. Deshalb bieten wir in unserem Naturkinderland Erlenhof einen Kurs an, der sich an alle Grundschüler richtet.

Durch den direkten Umgang mit den Hoftieren (Pferde, Esel, Kaninchen, Ziegen, Meerschweinchen, Schildkröte und Hühner), der das Versorgen, Pflegen und auch Kuscheln beinhaltet, wird die Sozialkompetenz des einzelnen Kindes gefördert, sowie sein Selbst- und Urvertrauen gestärkt.  Das Kind lernt Verantwortung für sich und sein Umfeld zu übernehmen.  Ängste werden abgebaut und das Zutrauen in sich selbst aufgebaut.

Neben dem tiergestützten pädagogischen Umgang mit unseren Bauernhoftieren, unternehmen wir Ausflüge in die Natur. Dort findet das Kind Raum für Erholung, aber auch für Entdeckung, Kreativität und Selbstbestimmung. Der Wert der Natur ist für die Persönlichkeitsentwicklung einzigartig und unschätzbar. Viele Studien haben belegt, dass naturverbindende Erfahrungen in der Kindheit das gesamte Wertesystem nachhaltig positiv beeinflussen.

Durch die verschiedenen Stationen auf unserem Hof, wie beispielsweise der Hasenschule, werden schulinhaltliche Kompetenzen spielerisch gefördert (Buchstaben, Rechnen, Lesen, Schreiben, Formen etc.).

 

Zielgruppe:          Grundschüler 1. – 4. Klasse

Termin:               immer donnerstags  

Uhrzeit:              14.30 – 16.30 Uhr

Kursleitung:       Sandra Mergen

Kontakt:             015782277769

E-Mail:                sandra.mergen@freenet.de

Kosten:               4 Termine - 65 Euro

Beginn:               1. Juni 2017