"Die Stoppelhopser" ab ca. 4 Jahre

"Reiten ist ein Geschenk, denn wir werden getragen"

Unsere Treffen haben das Ziel, einen einfühlsamen Umgang mit dem Pferd zu erlernen. Die Kinder erwerben spielerisch Basiswissen und Grundkompetenzen fürs Reiten. Ebenso erlangen sie die Fähigkeit in der Gruppe zu agieren, Vertrauen in sich selbst zu fassen und vielfältige Bewegungserfahrungen. Die Treffen werden den wertschätzenden Umgang und die fürsorgliche Pflege eines Pferdes aufzeigen, damit darauf ein gegenseitiges Vertrauen aufbauen kann.

Das Konzept lehnt sich unter anderem an das österreichische Programm„FEBS“ an. Dort werden Fantasie, Erlebnis, Bewegung und Spiel als elementare Grundbausteine für die Entstehung einer Beziehung zwischen Mensch und Pferd gesehen. Daran orientiert, werden den „Stoppelhopsern“ kreative und altersgerechte Übungen, Spiele und Aufgaben begegnen. Schon die Inder haben in ihren „Mounted Games“ ihre Kraft gemessen und ihre Geschicklichkeit zu Pferde geprüft. Diese Spiele mit dem Pferd schulen unter anderem die Geduld, Balance und Ausgeglichenheit.  Hier werden Ängste abgebaut und das Zutrauen in sich selbst aufgebaut. 

Doch unser „Ponyspielplatz“ mit seinen Übungen wird nicht der einzige Bewegungsraum bleiben. So kann ein gemeinsamer Spaziergang in der umliegenden Natur ebenso das Führen eines Ponys schulen. Darüber hinaus wird das allen Beteiligten eine Freude sein. Wenn wir uns dann entscheiden, unseren treuen Begleitern etwas Gutes zu tun, können gemeinsam Leckerlis gebacken oder andere Leckereien vorbereitet werden.

Die Kreativität der Kinder ist Zentrum und Drehpunkt bei den „Stoppelhopsern“!

Kurszeiten:

Montag, Dienstag oder Freitag.

Von 15.00 bis 16.30 Uhr.


Kursleiterin: Eileen Müller

Kontakt: 0151 57471181

Der Kurs wird in  Blöcken  angeboten  und kann auf Wunsch fortgesetzt werden.